Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Februar, 2013 angezeigt.

Phyllostachys edulis– der Moso-Bambus, steht in Bokrijk der ultimative Klon?

vor etwa 15 Jahren wurde in Belgien, im Arboretum Bokrijk 20 Moso-Sämlinge ausgepflanzterstaunlicher Weise überlebte einer in ganz besonderer Weise die letzten auch in Belgien harten Winter gut und konnte in jedem Jahr stärkere Halme ausbilden.2012 erschienen dort Halme mit annähernd 8 cm Durchmesser was doch schon als sehr erstaunlich anzusehen istvielleicht kann dieser Moso-Klon bald seine Winterhärte auch im Norden Deutschlands unter Beweis stellen

Winter 12/13

dieser Winter war bisher ein ganz normaler, kurzzeitig viel Schnee, Temperaturen kurzzeitig bis –14 aber niemals lange und nicht darunter, an kalten Tagen meist bedekt und insgesamt feucht
ein bisher optimaler Verlauf.
ist es jetzt noch zu früh das Beste zu hoffen oder dürfen Optimisten damit jetzt schon beginnen …

die Sprossen von Fargesia robusta waren schon im Januar recht weit entwickelt, haben aber anscheinend unter Kompost und Schnee die kalte Zeit gut verbracht.
Und im Laub ist diese Fargesie grade jetzt in einer Zeit wo andere die Blätter rollen und Nadelbäumen gleichen,wie zB Fargesia nitida Species besonders bestechend durch ihre satt grüne Erscheinung

wenn es jetzt nicht mehr dicke kommt können wir uns auf eine gute Bambussaison 2013 freuen, mal wieder mit grünem Bambus im April







ABF 2013

auch in diesem Jahr war die deutsche Bambusgesellschaft auf der ABF in Hannover mit einem Infostand vertreten.
An zwei Tagen wurden im Forum 6 Vorträge über Bambus und seine Verwendung im Garten gehalten sowie ausführlich über die Tricks und Kniffe aufgeklärt, um Bambus mit gutem Gewissen im eigenen Garten zu kultivieren.