Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom März, 2011 angezeigt.

Fargesia nitida Great Wall

Produzent dieser Sorte
bambooselect
diese horstig wachsende Fargesie wird ohne Rhizomsperre! gepflanzt und eignet sich sehr gut für immergrüne Hecken von Schatten bis Sonne
eine Pflanze je Meter Hecke ist ausreichend um je nach Pflanzgröße in etwa 2 Jahren eine blickdichte Hecke mit ca 180cm Höhe zu erreichen!
Auf diesem Bild steht die Fargesia in der Mitte 

und von der schattigeren Seite bieten die Halme einen schönen Kontrast.

meiner Meinung nach eine tolle Fargesie der “neuen Generation” welche für die nächsten 80 – 100 Jahre nicht blühen und absterben wird.

Frühling! Zeit zur Bambusarbeit an Fargesia

Fargesia Sorten 2008 als Mini-Bambusse mit ca 40cmHöhe gepflanztFargesia nitida Great WallFargesia dracocephala Rufa – Fargesia jiuzhaigou Nr1 – Fargesia scabridavon rechts nach linksFargesia dracocephala RufaFargesia scabrida – Fargesia jiuzhaigou Nr1 – Fargesia dracocephala Rufavon links nach rechtsnun musste an anderer Stelle im Garten Ersatz für gerodete große Eiben und Lebensbäume gefunden werden -Fargesia nitida Grat Wall und Fargesia scabrida wurde aufgenommen und die Grat Wall geteilt und die Fargesia scabrida füllen jetzt die Lückewo vorher drei verschiedene Fargesia standen, wurde Fargesia jiuzhaigou Nr 1 aufgenommen und in drei Stücke geteilt wieder gepflanztSichtschutz auf 4 Metern mit den Stücken einer Bambuspflanze!jetzt noch ein Bild zum richtigen Werkzeugdieser Spaten hilft bei Aushebeln der Bambusballen und beim Zerteilen

Frühling im Bambusgarten

schon jetzt beginnen einige Fargesien mit der Halmbildungund die Phyllostachys beginnen neue Blätter zu bilden.Jetzt ist es an der Zeit, die Bambusse mit Nährstoffen zu versorgen.Geeignet sind jede Art von Rasen- und/oder Bambusdüngerbzw organische Gartendünger wie zB Oscorna AnimalinBambusse sind Starkzehrer und dürfen etwas großzügiger mit Nährstoffen versorgt werden. Damit es dabei nicht zu Verbrennungen kommt, empfehle ich die Verwendung von rein organischem Dünger.Auch die Bodenfeuchtigkeit im Bereich der Bambuspflanze muß kontrolliert werden. Dieses Frühjahr war insgesamt eher trocken und die immergrünen Bambusse freuen sich über eine intensive Wassergabe wodurch auch der Dünger aktiviert wird.Schon in wenigen Wochen können wir uns an den dann erscheinenden Halmen erfreuen.

erste Sproßen 2011

die Fargesien sind die ersten Bambusse welche Wachstum zeigenFargesia robusta CampbellFargesia scabrida Asian Wonderhoffentlich wird es jetzt nicht mehr sehr kalt denn das würde die neuen Sprossen sterben lassen.Jetzt wird es Frühling!